raumstelle


Profil

„GIB GEBRAUCHTEM EINE ZWEITE CHANCE“
Alle in Handarbeit geschaffenen Objekte benötigen Zeit und Geduld und Freiheit. Mit der Suche nach neuen Materialien ist Lisa vom Label raumgestaltung ständig und immer beschäftigt. Auf Ausstellungen, in Zeitschriften, in Büchern, im Internet, überall gibt es Eindrücke die meist unbewusst verarbeitet werden müssen bis sie irgendwann zu einer neuen Idee führen. Aktuell ist Lisa begeistert von dem Material des Fahrradschlauches. Zum einen lässt sich der Fahrradschlauch zu 100% recyceln und ist zudem auch noch sehr robust. Parallel dazu bearbeite ich das Industrielle Abfallprodukt Textilgarn. Mittlerweile gibt es von vielen Herstellern das Garn in Rollenform im Handel zu kaufen. Trotz allem ist es immer noch ein Abfallprodukt und das spannende daran ist die Farbe oder das Muster welches ständig wechselt und nicht nachgekauft werden kann.
Die Erwartungen an wiederverwertete Materialien sind nicht besonders hoch, vergleicht man Sie mit edlen Metallen, wertvollen Kristallen oder zarter Seide. Man akzeptiert Fehler und Mängel, das Material darf seine Geschichte erzählen. Diese Gebrauchsspuren bringen den kreativen Prozess in Gang.

Links
Märkte