Brigitte Schrage


Profil

Brigitte Schrage formt Köpfe aus Altpapier, die sie anschließend ausdrucksstark bemalt. Jeder Kopf spricht seine eigene Sprache und wird zum Gegenüber für den Betrachter. Die Künstlerin arbeitet ohne Vorlagen, jeder Kopf entwickelt sich langsam im Arbeitsprozess. Ihr ist es wichtig, Kunst aus Altmaterialien herzustellen, um ihnen einen neuen Wert zu geben und um sinnvoll mit Ressourcen umzugehen. Außerdem bietet sich altes Papier hervorragend an dreidimensional zu arbeiten. Brigitte Schrage hat an der Fachhochschule Hannover Kunst studiert. Neben vielen Ausstellungen hat sie den Preis des Kunstvereins Hannover und ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes nach Jamaika erhalten.

Links


Märkte